POP TO GO Formate

  • OPEN UP

    Pop To Go wird euch begeistern...

  • CREATIVE

    Pop To Go lässt euch Musik entdecken...

  • WORK OUT

    mit Pop To Go könnt ihr trainieren...

  • ON STAGE

    Pop To Go bringt eure Ideen auf die Bühne...

  • TOGETHER

    mit Pop To Go von Profis lernen...

Pop To Go - unterwegs im Leben

Der Bundesverband Popularmusik e.V. - Forum der Popkultur- und Popularmusikförderer in Deutschland ist ein einzigartiger Zusammenschluss von Personen, Unternehmen, Initiativen und Organisationen, die sich lokal, regional oder überregional speziell mit dem Thema Popularmusikförderung befassen.

Auf Grundlage gesamtgesellschaftlicher Verantwortung ist der Vereinszweck die Förderung der Popularmusik und Popkultur in Deutschland als Querschnittsaufgabe von der kulturellen Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung, Kultur, Kunst und Wissenschaft bis zur Musik- und Kreativwirtschaft.

„POP TO GO - unterwegs im Leben“ ist das jüngste Projekt des Bundesverbandes und setzt bei der ständigen Begleitung durch Popularmusik mitten im Leben eines jeden an. Über den Unterhaltungswert hinaus wird Popularmusik durch Zuhören und Selbstmachen zu einem leicht zugänglichen Kreativpotential für Bildung. Für Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahre, deren Chancen an Musik zu lernen durch eine soziale oder finanzielle familiäre Risikolage gering sind, stehen fünf Formate als Rahmen zur Verfügung die mit Maßnahmen untersetzt werden. Die Formate können einzeln, parallel oder aufeinander aufbauend genutzt werden.

  • POP TO GO - OPEN UP ist die Eröffnung, die Interesse weckt, an Schulen oder im Wohnumfeld. Hier werden auch die Weichen gestellt für langfristig engagierte lokale Bündnisse zur Unterstützung der jungen Musikbegeisterten.
  • POP TO GO - CREATIVE will persönliche und berufliche Orientierung in kreativen Sparten geben. Ob mit Stimme oder am Instrument, am Mischpult oder im Studio, beim Bühnen- oder beim Kulissenbau, als Manager oder als Veranstalter, auf der Bühne, hinter der Bühne oder vor der Bühne... alle finden ihren Platz und können ihre Interessen ausloten.
  • POP TO GO - WORK OUT ist Training um Fähigkeiten zu erweitern und Fertigkeiten zu verbessern in mehrtägigen Camps oder regelmäßiger Kursen. Hier gibt es die Möglichkeit wirklich etwas zu lernen, einen Anfang zu machen oder das Können zu vertiefen. Die Chance für alle, die ihr Talent bisher nicht nutzen und voran bringen konnten.
  • POP TO GO - ON STAGE ist für Bühnenprogramme und ermöglicht erste eigene Erfolge zu feiern, Anerkennung zu gewinnen und Ergebnisse eigener Arbeit zu sehen. Gemeinsam mit Jugendlichen bringen wir ein Programm auf die Bühne. Entwickeln, Proben, Auftreten und selbst mit seinen Fähigkeiten im Rampenlicht stehen ist für viele eine ganz neue Erfahrung. Musik, Tanz, Literatur, Theater, Multimedia und vieles mehr können Bestandteile dieser Show sein.
  • POP TO GO - TOGETHER ist ein Mentoring und dadurch vor allem zur Sicherung der Nachhaltigkeit gedacht. Jugendliche oder Bands werden eine Zeit lang individuell in ihrem Werdegang durch Profis begleitet. In einer weiteren Kategorie stehen gleichaltrige Jugendliche mit ausreichender Erfahrung als Peerteacher zur Verfügung. Zu diesem Zweck erhalten sie eine zusätzliche Qualifizierung und umfangreiche Unterstützung durch das professionelle Team von Musiker(inne)n und Branchenfachleuten.

Hauptzielgruppe für POP TO GO sind Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahre aus sogenannten bildungsbenachteiligten Zielgruppen. Einzelne Maßnahmen sind ebenfalls geeignet auch die Altersgruppe zwischen 7 und 13 Jahre anzusprechen.

Besonders berücksichtigt werden Kinder und Jugendliche, deren Familien ein besonderes soziales oder finanzielles Risiko tragen, wodurch die Bildungschancen offensichtlich beeinträchtigt werden.

In jeweils drei Regionen pro beteiligtem Bundesland entstehen POP TO GO - Bündnisse für Bildung an denen neben dem Bundesverband mindestens zwei weitere Partner aus folgenden Bereichen beteiligt sind:

  • Freie lokal verankerte Jugendhilfe-, Bildungs- oder Kulturträger
  • Interessierte lokal ansässige Unternehmen, öffentliche Einrichtungen oder andere einflussreiche Akteursgruppen
  • Leitende oder pädagogische Vertretungen der von den Zielgruppen besuchten Bildungseinrichtungen vor Ort

Vertreten wird der Bundesverband in den Bundesländern durch die Regionalprojektleitungen der beteiligten Landesverbände.
Interessierte lokale Akteure, musikbegeisterte Unterstützer und Förderer sollten sich über die Initiativen und Aktivitäten in ihrem Bundesland informieren.

Kontakt Interessenten

Landesvertretungen

Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Bayern
Bayern
Berlin
Berlin
Brandenburg
Brandenburg
Bremen
Bremen
Hamburg
Hamburg
Hessen
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz
Saarland
Saarland
Sachsen
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Thüringen
Thüringen
 
 
Baden-Württemberg
1
Bayern
2
Berlin
3
Brandenburg
4
Bremen
5
Hamburg
6
Hessen
7
Mecklenburg-Vorpommern
8
Niedersachsen
9
Nordrhein-Westfalen
10
Rheinland-Pfalz
11
Saarland
12
Sachsen
13
Sachsen-Anhalt
14
Schleswig-Holstein
15
Thüringen
16

Gefördert durch

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung