POP TO GO Formate

  • OPEN UP

    Pop To Go wird euch begeistern...

  • CREATIVE

    Pop To Go lässt euch Musik entdecken...

  • WORK OUT

    mit Pop To Go könnt ihr trainieren...

  • ON STAGE

    Pop To Go bringt eure Ideen auf die Bühne...

  • TOGETHER

    mit Pop To Go von Profis lernen...

“Rock the castle!” – Pfingstferien mal anders

30.06.2014

Pop To Go Work Out Camp in Schloss Bröllin in Mecklenburg-Vorpommern

Schloss Bröllin, bekannt für seine idyllische Gutsanlage, wurde vom 05.06. bis 10.06.2014 im Rahmen des Pop To Go Work Out Camps ordentlich „gerockt“. 20 Jungendliche verwandelten den Ort getreu dem Campmotto „Rock the castle“ in ein musikalisch-künstlerisches Epizentrum und lernten an vier Tagen wie man selbst Lieder komponiert, Texte schreibt, Filme dreht und  Choreographien einstudiert. Das Camp fand bereits zum dritten Mal statt und so waren viele bekannte Gesichter aus dem Pasewalker Jugendclub „Happy Together“ und Rostock zu sehen.

Rock the castle

Ziel eines Pop To Go Work Out Camps ist es, Fähigkeiten zu erweitern und Fertigkeiten zu verbessern. Hier gibt es die Möglichkeit wirklich etwas zu lernen, einen Anfang zu machen oder das Können zu vertiefen. Die Chance für alle, die ihr Talent bisher nicht nutzen und voranbringen konnten. Gemeinsam und in Einzelcoachings wurden von den Jugendlichen Soundcollagen gebastelt, eine „Bröllin-Rock the castle-Hymne“ geschrieben, eigene Lieder komponiert und eine wilde Voodoo-Beat-Choreographie entwickelt. Unterstützt wurden die Teilnehmer von dem Dozententeam Susi Koch (Sängerin, Songwriterin), Lorenz Liebold (Schauspieler), Ole Solomon Junge (Tänzer, Sänger), Martin Pollok (Schlagzeuger, Komponist) und Arne Papenhagen (Videoartist).

Rock the castle

Eigenleitet wurden die Workshops morgens mit einem Warm Up durch das die Konzentrationsfähigkeit, sowie das Körper- und Rhythmusgefühl der Jugendlichen gestärkt wurde. Bei den sommerlichen Temperaturen durften natürlich eine Wasserbombenschlacht, ein Abend am Lagerfeuer mit Gitarre und Stockbrot, ein Sportturnier und eine gespenstige Nachtwanderung nicht fehlen. Nach vier Tagen war es dann soweit, die Teilnehmer präsentierten auf der „Rockt the castle“-Open Stage die entstandenen Songs („Natürliche Worte“, „Sonnenschein, Stein & ein altes Schloss“, „Zusammen stark sein“), den Jab-Jab-Tanz und weitere musikalische Perlen.
Wer mehr über das Camp erfahren möchte, kann sich bald auf www.poptogo.de die durch die Teilnehmer gedrehte Videodokumentation anschauen und sich selbst ein Bild machen. In den Sommerferien (August) findet dann das mehrtätige Camp „Rock the castle 2“ statt, das mit Sicherheit ein genauso großer Erfolg wird.

Rock the castle

Kontakt Interessenten

Landesvertretungen

Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Bayern
Bayern
Berlin
Berlin
Brandenburg
Brandenburg
Bremen
Bremen
Hamburg
Hamburg
Hessen
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz
Saarland
Saarland
Sachsen
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Thüringen
Thüringen
 
 
Baden-Württemberg
1
Bayern
2
Berlin
3
Brandenburg
4
Bremen
5
Hamburg
6
Hessen
7
Mecklenburg-Vorpommern
8
Niedersachsen
9
Nordrhein-Westfalen
10
Rheinland-Pfalz
11
Saarland
12
Sachsen
13
Sachsen-Anhalt
14
Schleswig-Holstein
15
Thüringen
16

Gefördert durch

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung